HMB

Hay, Mendelsohn, Bouskila

& Associés

Avocats à la Cour

Aktuelle Nachrichten

30 Januar 2015

HMB unterstützt die Minderheitsaktionäre beim Verkauf ihrer Anteile.

27 November 2014

Mit Urteil vom 27. November 2014 beschließt das Berufungsgericht Paris, fünf Vorrangige Fragen zur Verfassungsmäßigkeit (QPC), die vom Distributor von chemischen Produkten Brenntag SA aufgeworfen wurden, an den Kassationsgerichtshof zu verweisen. Es ist das erste Mal, dass die Regulierungskammer des Berufungsgerichts Paris im Rahmen des Wettbewerbsrechts die Übermittlung von QPC an den Kassationsgerichtshof anordnet. Die übermittelten QPC betreffen die Verfassungsmäßigkeit des Verfahrens zur Sanktionsmilderung in Frankreich sowie die Mängel am Gesetz hinsichtlich der verfassungsrechtlichen Garantien zum Schutz der individuellen öffentlichen Freiheiten und der Achtung von Personen im Rahmen eines Anzeigeverfahrens.

November 2014

HMB tritt neben dem Mehrheitsaktionär von Vulcain Ingénierie ein, die jetzt Gesellschafter von NiXEN Partners ist.

"Der Experte aus der Pariser Region für Engineering in den Bereichen Energie und Umwelt, Vulcain Ingénierie, befasst sich jetzt mit den Freuden des LBO (fremdfinanzierte Übernahme). Der Gründer Laurent Thomas geht von einer Position als Mehrheitsaktionär zu derjenigen mit Minderheitsbeteiligung über, während NiXEN Partners und Initiative & Finance Gestion die Kontrolle des Kapitals übernehmen.

Vulcain Ingénierie hat unseren Informationen nach diese Übernahme finanziert, indem sie sich eine vorrangige Schuld von 13 Mio € auflud, die von der Société Générale eingerichtet wurde, und eine Mezzanine-Finanzierung über 7 Mio € von Idinvest Partners. Die Firma hat es verstanden, im Sektor Engineering-Beratung ein Portfolio internationaler Kunden zu entwickeln. Sie ist in Europa, Afrika, Asien und im Mittleren Osten präsent und registriert mehr als drei Viertel ihres Umsatzes (etwas unter 60 Mio € im Jahre 2013) im Ausland.

Vulcain Ingénierie beabsichtigt, ihre Entwicklung in Frankreich und auf internationaler Ebene weiter zu verfolgen. Sie will dieses Ziel insbesondere damit erreichen, dass sie eine externe Wachstumspolitik einrichtet, um ihren Kunden dorthin zu folgen, wo sie sich befinden, und zwar in den Bereichen Öl und Gas, Kernenergie und erneuerbare Energien" (Capital Finance: Transactions LBO – Nr. 1172 vom 17/11/2014).

http://capitalfinance.lesechos.fr/transactions/vulcain-ingenierie-remodele-son-capital-23306.php

http://www.fusacq.com/buzz/nixen-accompagne-vulcain-ingenierie-dans-une-nouvelle-etape-de-son-developpement-a87625.html

Artikel downloaden (Capital Finance)

17 Oktober 2014

HMB erreicht einen sehr innovativen Entscheid bei der Rechtsprechung für einstweilige Verfügungen zu einem Vollstreckungstitel zu einer Gesellschaftervereinbarung. In der Tat wird zum ersten Mal die Vollstreckung einer Liquiditätsklausel mit einem Rechtsentscheid angeordnet, und zwar im Stadium der Benennung der Geschäftsbank, deren Beauftragung dem Aktionär gegenüber als obligatorisch erklärt wird, der die Untrerschrift verweigerte.

Einstweilige Verfügung

Oktober 2014

Libération –6 Oktober 2014 - (Wettbewerbsbehörde) Die Gerechtigkeit der Waagen.

Artikel downloaden

April 2014

Libération 18. April 2014 - Gibt es zu viel Kartel gegen den Wettbewerb?   

Artikel downloaden

9 April 2014

HMB unterstützt eine Beteiligung von Idinvest bei einem Rechtsstreit gegen frühere Manager, deren Forderungen insgesamt abgewiesen werden.

November 2012

HMB ist Rechtsanwalt der Gruppe Editor International in einem Streitfall gegen Warner Bros Entertainment France. Es wurde am 23/12/2010 vom Kassationsgerichtshof ein Aufsehen erregendes Urteil zu Gunsten der Gruppe Editor gefällt, das  aufgrund der Bedeutung für die Aufteilung der Zuständigkeiten zwischen den Handelsgerichten zum einen und den Landgericht zum anderen breit veröffentlicht und kommentiert wurde insbesondere im Verlag Editions Legislatives.

Februar 2012

HMB erreicht die Verurteilung von einer großen Gesellschaft dazu, die vorzeitig unterbrochen elektronische Kommunikationsdienste in seinem Netz unter Androhung zu restaurieren. Die Entscheidung vom November 2011, die die Vertragsbeziehungensverfolgung bestellt, wird auf das gesamte Netzwerk ausgedehnt. 

März 2012

Rede von Claire Mendelsohn vor dem Verwaltungsrat von GENFA (Tochtergesellschaft von GS1 France, Normenorganisation). Thema: Rechtlicher Rahmen der Interoperabilität : Nützlichkeit des Konzepts, um Standards zu entwickeln und mit der Entstehung von “proprietären Lösungen” zu bewältigen. 

Januar 2012

Rede von Claire Mendelsohn vor ANIA (National Association of Food Industries) über das Thema: unter Händlersmarknamen Liefer-und Händlersbeziehungen durch das Prisma der Französischen Wettbewerbsbehörde, das Beispiel der Spezifikationen in Absicht des Wettbewerbsrechts.

November 2011

Santiane.fr, Gesundheitsversicherungsagent Leader im Internet, realisiert eine 5 Millionen Euros Aufhebung von Fonds bei BNP PARIBAS PRIVATE EQUITY. Santiane.fr hat 2009 und 2010 das stärkste Wachstum des Marktes des Maklergeschäftes von Versicherung, allen verwechselten Kategorien aufgenommen. In weniger als 5 Jahre ist Santiane.fr der wichtigste französischer on-line Gesundheitsversicherungsmakler geworden. HMB unterstützt BNP PARIBAS PRIVATE EQUITY in dieser Aufhebung von Fonds, die unter den wichtigsten des Jahres im E-Busineß erscheint.

Oktober 2011

Die Gruppe Editor verstärkt ihr Eigenkapital über 16 M€ nach dem Eingang ins Kapital des FCDEs (Entwicklungs- und Befestigungsfonds der Unternehmen) und gestaltet ihre Schuld neu. Der Riese der Weihnachtskarte öffnet sein Kapital mit dem bewaffneten Arm des strategischen Investmentfonds, um sein Wachstum in einem Sektor in Veränderung zu finanzieren (Les Echos - 3. Oktober 2011). 

Juli 2011

Die Gruppe UTRAM, französischer Leader des audiovisuellen Gerätenverliehs für Professionellen verstärkt seine Finanzmittel, um ihr Wachstum zu finanzieren.

März 2011

Nach der Übernahme von Ovelia im Jahr 2010, wächst Feel Europe Gruppe weiter mit der effektiven Wiederaufnahme der IT-Aktivitäten des Team Partners Groups.

Februar 2011

HMB unterstützt Nestor Wash und seinen Leiter im Rahmen einer Mehrheitsbeteiligung der Gruppe Argus in dem Kapital von Nestor Wash, dem Spezialisten für die ökologische Autoreinigung.

Januar 2011

HMB unterstützte die israelische, auf elektronische Messsysteme spezialisierte  Gruppe CI-Systems (am Telaviver Stock Exchange notiert) bei ihrer Niederlassung in Frankreich.

Dezember 2010

HMB arbeitete an der Seite von Professor Grimaldi an einem komplexen Nachfolgestreitfall für die Verteidigung einer Gruppe ehemaliger Unternehmenschefs/Aktionäre, bei dem Nachfolgrechts- und Gesellschaftsrechtskonzepte hineinspielen.

Oktober 2010

HMB unterstützte einen großen Rückverfolgbarkeits- und Standardisierungsanbieter  in kartellrechtlichen Fragen, insbesondere im Hinblick auf die neuen Richtlinien bei Vereinbarungen über die horizontale Zusammenarbeit (und insbesondere auf  § 7 « Standardisierungsvereinbarungen »).

August 2010

HMB unterstützt die Gesellschaft RAMA, Entwicklerin der Website « jureka.fr »,  im Rahmen des ersten Fundraisings.

Juli 2010

HMB ist Berater der BNP Private Equity bei der Beteiligungsübernahme in der Gruppe Resavacs, welche Editor des Ferienwohnungsportals « anyresa.com » ist.

Juli 2010

HMB unterstützt den Wi-fi-Betreiber Meteor bei einem Streitfall gegen einen großen Händler und erzielt für ihren Mandanten eine Schadensersatzzahlung in Höhe von 1 ME (vom Appellationshof Paris zugestanden).

Juni 2010

MB unterstützte die Futuramedia Group und deren Minderheitsaktionäre bei der Beteiligung des Fonds OTC Asset Management am Kapital der Futuramedia Group, die auf Indoor-Digitalkommunikation spezialisiert ist.

Die Anwälte

Claire Mendelsohn

Julien Hay

Johann Bouskila

Nicole Ferry-Maccario

Claire Mendelsohn

Ausbildung / Tätigkeitein:

Claire hat einen Diplomabschluss an der „Grande Ecole“ Hautes Etudes Commerciales (HEC) und ist Absolventin eines DEA  im Wirtschaftsrecht (Université de Paris II - Panthéon Assas).

Claire begann ihre Karriere bei der Kanzlei Bredin-Prat, bevor sie ihre eigene Kanzlei gründete.

Claire war Dozentin in Gesellschaftsrecht an der HEC.

Claire arbeitet in der Beratung und in Streitfallsachen. Sie arbeitet im Wesentlichen auf dem Gebiet Wirtschaftsrecht, wo wirtschaftliche und finanzielle Kenntnisse einen echten Vorteil darstellen.

Sprachen:

Englisch, deutsch.

Kontakt:

c.mendelsohn@nullzerohmb-associes.com

Julien Hay

Julien seit 1985 Anwalt an der Pariser Anwaltskammer.

Ausbildung / Tätigkeitein:

Julien ist Absolvent der Université de Paris II - Panthéon Assas.

Als Spezialist fürs Finanzrecht (insbesondere Private Equity) wirkt er bei der Weiterbildung der Rechtsanwälte der Anwaltskammer Paris mit. Er hält regelmäßig Vorträge, die unter der Leitung der Pariser Industrie- und Handelskammer organisiert werden (Salon des Entrepreneurs).

Julien arbeitet in den verschiedenen Segmenten des Private Equity-Geschäfts - von LBO-Transaktionen bis hin zu Risikokapitaltransaktionen.

Julien begann seine Karriere in der Kanzlei Thierry Levy, wo er mit großen Vorgänge im Wirtschaftsstrafrecht, die in den Schlagzeilen standen, betraut war. Julien war Sozius in der Kanzlei Chemouli, Dauzier & Associés, bevor er 2008 die Kanzlei HMB gründete.

Sprache:

Englisch.

Kontakt:

j.hay@nullzerohmb-associes.com

Johann Bouskila

Johan, seit 1998 Rechtsanwalt der Pariser Anwaltskammer.

Ausbildung / Tätigkeitein :

Johann absolvierte einen DESS-Diplomabschluss in Wirtschaftsrecht und Steuerwesen an der Université de Paris I – Panthéon Sorbonne.

Johann hat sein Fachwissen im Kartell- und Handelsrechts und allgemein im Vertragsrecht (insbesondere auf dem Gebiet der Telekommunikation und der neuen Technologien) ausgebaut.

Publikationen

In Zusammenarbeit mit Nicole Ferry-Maccario, Professorin an der HEC, of Counsel : « Le droit de la concurrence communautaire, entre sécurité juridique  et équité : L’exemple des prix prédateurs » : Gaz. Pal. 2007 – Juli 2007, n° 189-191, Seiten 32-37.

Sprachen:

Englisch, hebräisch.

Kontakt:

j.bouskila@nullzerohmb-associes.com

Nicole Ferry-Maccario

Ausbildung / Lehrtätigkeiten

Nicole ist Professorin an der Grande Ecole HEC Paris (Abteilung Wirtschaftsrecht- und Steuerwesen) und Mitglied des ständigen Lehrkörpers. Nicole unterrichtet internationales Wirtschaftsrecht, Marketingrecht und geistiges Eigentumsrecht (insbesondere Kunstrecht).

Nicole ist Autorin mehrerer Werke:
« Droit du marketing », Ed. Pearson 2008,
« Gestion Juridique de l’Entreprise », Ed. Pearson 2007,
« Droit de l’Entreprise », Ed. Lamy 2008 et 2011,
« Droit de l’Art », Ed. Ellipse 2006,
und zahlreicher Artikel (u.a. in Zusammenarbeit mit unserem Sozius Johann Bouskila : « Le droit de la concurrence communautaire, entre sécurité juridique  et équité : L’exemple des prix prédateurs » : Gaz. Pal. 2007 – Juli 2007, n° 189-191, Seiten 32-37).

Nicole lehrt auch in verschiedenen ausländischen Institutionen, die Partner der HEC sind (SISU Shanghaï, ESA Beyrouth).

Nicole stieß als Counsel zur Kanzlei HMB.

Sprachen:

Englisch, spanisch.

Unsere Leistungen

Wir sind in der Regel in mehreren Fachbereichen des Wirtschaftsrechts im Einsatz und haben mit der Zeit unsere Kenntnisse auf andere Bereiche ausgeweitet und zunehmend an Erfahrung gewonnen.

Aufgrund dieser langjährigen Erfahrung können wir schnell alle Facetten eines Falls einschätzen, auch wenn er noch so komplex aussieht, und dann klare Lösungen sowie eine begleitende Anleitung bei der Umsetzung anbieten.

Zu unseren Haupt einsatzgebiete zählen unter anderem.

Wir stützen uns bei bestimmten steuerrechtlichen Fragen und Fragen des öffentlichen Rechts auf ein Netz an qualifizierten Spezialisten.

Umgang mit Krisensituationen und strategischen Konflikten

  • Beratung bei komplexen Situationen im Vorfeld eines Streitfalls, in den mehrere rechtliche/behördliche Instanzen verwickelt sind
  • Gerichtliche Streitfälle (vor allen Gerichtsbarkeiten) und Schiedsgerichts sachen

Wettbewerb – Handel – Verbrauch

  • Beratung : Audits, Kartellrecht schulungen (Leitfaden für « good Conduct » Chartas)
  • Verträge (Handels-, Lizenz-, Niederlassungs-, Leistungsverträge, AGB u.v.m.)
  • Streitfälle (insbesondere vor dem Kartellamt : unerlaubte Absprachen, Behinderungs Missbrauch durch marktbeherrschende unternehmen)
  • Konzentrations mitteilungen
  • Restriktive und unlautere Praktiken (unrechtmäßiger Abbruch von Handelsbeziehungen, Delisting)
  • Marken (Beratung und Streitfälle)
  • Vorschriften beruflicher Tätigkeiten
  • Handelspraktiken

Investitionen – Private Equity

  • Strukturierung
  • Audits
  • Letter of Intent / Investitions protokoll / Übernahmevertrag
  • Aktionärsvereinbarung
  • Gläubigerschutz
  • Finanzierungs dokumentation
  • Management Package
  • Dokumentation über das Gesellschaftsrecht (Protokolle, Emissionsverträge, etc.)

Kollektives Arbeitsrecht – Vertretungsinstanzen

  • Kündigungsrecht (insbesondere Massenentlassungen)
  • Soziale Aspekte im Zusammenhang mit der Reorganisation von Unternehmen
  • Handling von Kollektiv vereinbarungen von Unternehmen (Branchentarifverträge, Tarifverträge)
  • Anhörung der Personalvertretung instanzen
  • Streitsachen

Kontakt

HAY MENDELSOHN BOUSKILA

3 Place des Pyramides

75001 PARIS

 

Tel: +33 (0)1 44 55 32 00

Fax: +33 (0)1 44 55 32 01

contact@nullzerohmb-associes.com

 

Assistantin : Corinne Mimouni

Votre message a été envoyé. Merci.

Karriere

HMB wurde von Rechtsanwälten gegründet, denen es ein Anliegen war, unabhängig zu arbeiten.

Diese Entscheidung war eine Entscheidung für Qualität, Mandantennähe und transversale Kompetenzen: Gefragt ist Know-how, d.h. viele unterschiedliche Dinge müssen perfekt beherrscht werden.

Jeder Sozius hat diese Fähigkeit und fordert Sie auch von seinen Mitarbeitern.

Unsere Stärke : Lösungen in komplexen Situationen finden, bei denen die Schwierigkeiten dergestalt sind, dass vertragliche und/oder reglementäre Mechanismen auf mehreren Gebieten aus dem Effeff beherrscht werden müssen und finanzielle und operative Themen mit einbezogen werden müssen.

Dieses Können hat dazu geführt, dass privilegierte Beziehungen zu Entscheidungsträgern geknüpft wurden, die nur einen einzigen Ansprechpartner haben möchten.

HMB ist mittlerweile zum Berater mehrerer großer Anbieter in der Industrie- und Finanzwelt avanciert.

Dies ist eine Besonderheit für eine kleine Kanzlei. Diese Fähigkeit wird auf Gebieten eingesetzt, bei denen eine wirtschaftliche und finanzielle Sicht unabdinglich sind: Wettbewerb, Aufbau von Investitionstransaktionen, Umgang mit strategischen Konflikten, geschäftliche und finanzielle Streitsachen.

D.h. die Verbindung zwischen den Rechtsanwälten der Kanzlei und den Unternehmenschefs von KME, die auch unsere Kunden sind, besteht nach wie vor.

Manche unserer Partner haben ihren Werdegang mit der Strafverteidigung begonnen, andere in bekannten Geschäftskanzleien.

Alle wollen couragiert, loyal und beherzt vorangehen.

Denn unser Beruf wird von Mensch zu Mensch ausgeübt – zwischen Mandanten und Rechtsanwälten, die sich gegenseitig respektieren und Ihre Sicht der Geschäfts- und Unternehmenswelt miteinander teilen.  

Herunterladen

Die Blocks mit Drag and Drop verschieben

Grösse der Blocks vergrössern/verkleinern